Wenn Du über Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben willst... Tag Dich in den Newsletter ein!

Das perfekte Taschenmesser: Victorinox Ranger Wood 55

Victorinox Ranger Wood 55. Ein Outdoor Taschenmesser mit dem gewissen Plus. Feststehende Klinge, Säge, Bohrer und Holzgriffschalen. Liegt perfekt in etwas größeren Händen.
Das perfekte Taschenmesser: Victorinox Ranger Wood 55

Das Victorinox Ranger Wood 55 als Taschenmesser zu bezeichnen, ist ein bisschen, als würde man Champagner Blubberwein nennen. Mich hat es überzeugt. Und das aus den folgenden Gründen:

Es beginnt damit, dass meine Hände etwas größer sind, und normale Taschenmesser mir vom Griff her immer ein wenig zu klein waren. Klar gab es auch die üblichen Schweizer Taschenmesser mit gefühlten 3.000 Funktionen – sogar mit Holzschalen.

Sie lagen mir aber einfach nicht gut in der Hand. Und bei einem Messer, mit dem ich intensiv arbeite, mag ich da einfach keine Abstriche machen. Dazu finde ich die geschwungenen Holzgriffschalen des Ranger Wood 55 einfach sehr gelungen und griffig.

Victorinox Ranger Wood 55 zusammengeklappt

Die 10 Funktionen – Und es ist doch ein Schweizer Taschenmesser

“1. Ring, 2. Dosenöffner, 3. Schraubendreher 3 mm, 4. grosse Klinge, 5. Kapselheber, , 7. Drahtabisolierer, 8. Holzsäge, 9. Stech-Bohr-Nähahle, 10. Korkenzieher” (Zitat des Herstellers.)

Mir war die große Feststellklinge wichtig. Dazu die Säge und der Bohrer.

Schade finde ich es, dass Zahnstocher und Pinzette nicht dabei sind. Den Brillenschraubendreher kann man zum Glück nachrüsten.

Zahlen Daten Fakten des Victorinox Ranger Wood 55

Höhe 22,5mm, Länge 130mm

Gewicht 163g

Klingenlänge 94mm (Also ist es in Deutschland legal zu führen)

Fazit:

Ich habe ein neues Lieblingsmesser. Und beim Schnitzen, wie auch bei der Brotzeit ist mir das Victorinox Ranger Wood 55 ein treuer Begleiter geworden. Es ist sogar Bestandteil meines EDC

Dieser Erfahrungsbericht wurde geschrieben von Holger Theymann
Holger liebt #UnZiele, Hypnosen und Storytelling. Mit Leidenschaft begleitet er seit 2006 Menschen auf dem Weg zu ihren Zielen und unterstützt Trainer, bessere E-Learning Inhalte mit Storytelling zu erstellen. Und wenn er den Kopf mal aus der Psychologie raus zieht? Dann ist er ein absoluter Tech-Freak, Rollenspieler, genießt gerne mal einen Lagavulin und ist total vernarrt in seine bezaubernde Tochter, die von der Storytelling-Begeisterung ihres Papas durchaus profitiert.

Aktuelle Beiträge

impressum
datenschutz
zieltraum