Wenn Du über Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben willst... Tag Dich in den Newsletter ein!

Die Wasser Flatrate. Katadyn Wasserfilter Pocket

Der Katadyn Wasserfilter Pocket. Wohl der Mercedes unter den Wasserfiltern. Stellt die Wasserversorgung sicher, so lange es noch irgendwo eine Pfütze gibt. Super wertig. Tolle Filterleistung. Extrem langlebig. Aber halt auch ein echter Brocken im Gepäck.
Die Wasser Flatrate. Katadyn Wasserfilter Pocket

Der Katadyn Wasserfilter Pocket ist der beste mobile Wasserfilter, den ich gefunden habe. Auch wenn er nicht immer mein erste Wahl ist.

Kurz die Facts des Katadyn Wasserfilter:

  • Pumpfilter
  • Keramik-Tiefenfiltration (0, 2 Mikron. Das bedeutet: 0,0002mm kleine Filterporen)
  • Entfernt Bakterien, Protozoen, Zysten, Algen, Sporen und Sedimente
  • Leistung: circa” 1 l/min (Je nach Verunreinigung des Wassers und persönlicher Pumpleistung.)
  • Lebensdauer: bis zu 50.000 l, abhängig von der Wasserqualität
  • Material: Aluminium, rostfreier Stahl, Silikon, Keramik

Mein Problem: Mein Magen reagiert manchmal recht “interessant”, wenn ich Wasser trinke, dass nicht unseren westlichen Wasserstandards entspricht. Uncool! Sehr deutlich merken durfte ich das auf meiner Reise durch Nepal, wo ich tatsächlich mehrfach ins Krankenhaus durfte. Dennoch eine wundervolle Erfahrung… das Land!

Zurück zum Katadyn, den ich damals noch nicht dabei hatte. Hätte ich mal…

Katadyn Wasserfilter Pocket im Einsatz
Katadyn Wasserfilter im Einsatz

Der Filter macht das Wasser sauber, aber nicht lecker. Dafür habe ich mir den Aktivkohle Zusatzfilter besorgt. Danach habe ich sauberes und geschmacksneutrales Wasser, dass ich aus jeder Pfütze ziehen kann.

Viel mehr gibt es da nicht zu sagen. Der Filter ist massiv, wirkt sehr wertig und ich finde ihn auch im Handling absolut überzeugend. Außer: Mit 770g ist der Filter samt Zusatzfilter schon ein rechter Brocken Und ganz klein ist er auch nicht. Weswegen ich häufig nur mit dem Sawyer Mini losziehe. Ist der Durst mal größer oder der Tag hält sich nicht an meinen Plan, kann ich so den Wasserhaushalt immer auf einem guten Level halten. Auf der anderen Seite ist er natürlich deutlich kleiner und leichter, als die Wasserflaschen, die ich für eine Tour im Wald einpacken müsste.

Dieser Erfahrungsbericht wurde geschrieben von Holger Theymann
Holger liebt #UnZiele, Hypnosen und Storytelling. Mit Leidenschaft begleitet er seit 2006 Menschen auf dem Weg zu ihren Zielen und unterstützt Trainer, bessere E-Learning Inhalte mit Storytelling zu erstellen. Und wenn er den Kopf mal aus der Psychologie raus zieht? Dann ist er ein absoluter Tech-Freak, Rollenspieler, genießt gerne mal einen Lagavulin und ist total vernarrt in seine bezaubernde Tochter, die von der Storytelling-Begeisterung ihres Papas durchaus profitiert.

Aktuelle Beiträge

impressum
datenschutz
zieltraum databasegraduation-hatmusic-notecamera-videorocketearthbuglayers