Wenn Du über Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben willst... Tag Dich in den Newsletter ein!
Definition

Was ist Hypnose

Hypnose ist ein Vorgang, der eine Person in eine Trance führen soll. Eine Trance ist ein hochfokussierter und gleichzeitig meist entspannter Zustand.

Was macht Hypnose

Hypnose ist ein Vorgang, der einen Trancezustand herbeiführt.

Der historisch ungünstig gewählte Name Hypnose (von Hypnos = Schlaf) legt den Trugschluss nahe, in einer Trance ginge es stets um Entspannung und einen schlafähnlichen Zustand.

Das ist so jedoch nicht ganz richtig.

Eine Trance ist eine enorm fokussierter Zustand. Die Fokussierung auf Entspannung ist möglich. Doch auch Sportler nutzen Trancezustände zur Erhöhung ihrer Leistungsfähigkeit.

In einer Trance verändert sich die Tätigkeit des Gehirns. So ist es möglich, deutlich direkter mit dem unbewussten Teil zu arbeiten.

Klingt "spooky", ist aber durch hunderte Studien zur Hypnose belegt und wird täglich in über 10.000 Praxen erfolgreich eingesetzt (z.B. gegen Rauchen und andere Angewohnheiten.)

Auch bei Zahnärzten ist Hypnose immer öfter eine alternative zur Spritze, um die Schmerzen zu unterdrücken.

Zugegeben: Ein bisschen magisch ist diese über 7.000 Jahre alte Methode auch heute noch. Doch ich glaube, ein wenig mehr Magie würde unserer Welt durchaus gut tun.
Unterbrechbar
Auch in einer hypnotisch induzierten Trance, bleibt der Hypnotisant in der Lage, die Trance jederzeit zu unterbrechen, wenn er das will.

Zustände vollständiger Willenlosigkeit (wie gelegentlich bei Showhypnosen zu sehen)  benötigen nicht nur extrem sugestible Hypnotisanten (die in der Show im Vorfeld aus Tausenden selektiert werden, sondern auch eine starke Motivation (z.B. auch mal im Rampenlicht zu stehen und etwas richtig verrücktes zu erleben... oder besonders zu sein.)

Nichtsdestotrotz: Hypnosen sind ein enorm mächtiges Werkzeug und ich kann nur rate, es nur mit Therapeuten zu machen, mit denen das Vertrauensverhältnis "stimmt".
Ängste loslassen
Ängste und Glaubenssätze können durch eine Hypnose häufig mit Erfolg behandelt werden. So können Ziele mit mehr Leichtigkeit erreicht werden. Alternativ können hierzu auch Techniken aus dem NLP oder Wingwave sehr effektiv eingesetzt werden.
Ungestört durch sich selbst
Den Kritiker im Kopf mal ausschalten und kreativ an Lösungen arbeiten. So viele Widersacher tragen wir in uns selbst herum. Da hilft kein Weglaufen und kein Neustart. Doch in Trance lassen sich einige der Widersacher zeitweise deaktivieren. So werden kreative Lösungsprozesse möglich, die "normalerweise" undenkbar wären. Neue Wege tun sich auf.
Konserven
Manchmal helfen auch Standard Tools, denn nicht jedes Problem ist einzigartig. Egal ob personalisiert oder generisch: So eine Entspannungshypnose kann asynchron und jederzeit auch ganz ohne Coach eingesetzt werden. Und das auch mehrfach. Das spart Zeit und Geld und macht den Einsatz perfekt flexibel..
impressum
datenschutz
zieltraum databasegraduation-hatmusic-notecamera-videorocketearthbuglayers